Textnavigator am unteren Ende der Seite. Danke!

 
just a strip ...[+] presse-echo

[+] Hier finden Sie einen Auszug der umfangreichen Reaktionen auf die erste Ausgabe des "Handbuch Internet".

 
DIE PRESSE

Das Neue-Medien-Buch

Das ist für längere Zeit das letzte Internet-Buch für Einsteiger, das auf dieser Seite erwähnt wird: Es gibt schon zu viele. Dieses ragt aus der Masse hervor, erstens durch die Handlichkeit (nur etwas größer als A6), zweitens durch die Professionalität. Es beschäftigt sich nämlich keineswegs nur mit technischen Grundlagen, rechtlichen Bedingungen und anderen Voraussetzungen, liefert nicht nur ein "Lexikon des Interwelsch". Es geht darüber weit hinaus - mit Tips bis hin zu Anleitungen oder einer langen Liste aller Firmen und Personen, die sich in Österreich professionell mit dem Internet befassen.
Wie für alle Bände über diesen boomenden Markt gilt auch hier: Weitere Auflagen sind angesichts der rasenden Entwicklungen garantiert.

 

PC AUSTRIA

Handbuch Internet

Um den technologischen Anschluß an die heutige Informationsgesellschaft nicht zu verpassen, scheint es ratsam, sich sobald als möglich im Bereich Onlinedienste und Internet kundig zu machen. Der Schwerpunkt des kleinformatigen "Handbuch Internet" aus dem Falter-Verlag liegt auf der wirtschaftlichen Nutzung des Internets. Im ersten Teil werden praxisrelevante Internet-Grundlagen vermittelt. Hier geht es um Suchmaschinen, Werbung und Marketing im WWW und die Nutzung des Internet als Vertriebsweg. Die Artikel sind in gut verständlichem Deutsch gehalten. Mit einer Anleitung für den Bau einer schlechten (!) Web-Site kommt selbst der Humor nicht zu kurz.
Ein umfassender Serviceteil mit Adressen und Ansprechpartnern von Providern, Web-Agenturen, Internet-Cafés, Schulungszentren etc. runden das Informationsangebot ab. Aufschlußreich - vor allem für Unternehmen, die den Schritt ins Internet planen - sind die Erfahrungsberichte von Firmen, die bereits ein Jahr mit einer Web-Site im Internet vertreten sind. PC-Austria-Urteil: Empfehlenswert.

 

WIRTSCHAFTSBLATT

Buchtip: Web-Führer
Internet-Handbuch

Nach dem "Computer Dschungel Buch" hat der Falter-Verlag ein weiteres Buch der Reihe "Die kleinen Schlauen" über die wunderbare Online-Welt herausgebracht. Zusammengestellt wurde das "Handbuch Internet" vom Autoren/Herausgeber-Dreigespann Gudula Feichtinger (Webmaster beim Internet-Provider Ping), Achim Zechner und Eckart Holzinger. Das Buch beschäftigt sich mit Fragen wie dem Urheber- und Strafrecht im Online-Netz und will alles Wissenswerte über den "intelligenten Einstieg und die erfolgreiche Präsenz im Internet" vermitteln.

 

DER STANDARD

Geschäftige Netzgemeinde

Die kleinen Schlauen des Falter Verlages zeichnen sich immer dadurch aus, daß sie dem Leser eine möglichst genaue Auflistung aller relevanten Adressen zu einem Thema liefern wollen. Bei einem schnell wachsendem Medium wie dem Internet ist dies natürlich eine fast unmögliche, wiewohl lobenswerte Sache. Und es ist erstaunlich, wie groß die kommerzielle Netzgemeinde hierzulande bereits ist. Das Handbuch mit all seinen Adressen, Daten und Fakten ist ein wertvolles Nachschlagewerk für alle, die sich beruflich oder privat im Internet umtun.

 

APA JOURNAL

Falter Verlag bringt "Handbuch Internet" heraus

Neuerscheinung: "Die kleinen Schlauen" haben Zuwachs bekommen: "Handbuch Internet" und "Creation. Produktion '97" sind die neuen Titel der Ratgeberreihe aus dem Falter Verlag.

Im Vordergrund stehen auch diesmal schnelle, kompakte Informationsbeschaffung sowie die Übersichtlichkeit der knapp und präzise formulierten Fakten. Dies soll auch durch den Einsatz neuer Medien dokumentiert werden. So ist etwa die 10. Ausgabe von "Creation. Produktion", die sich als die "Yellow Pages" der österreichischen Kommunikationsbranche versteht, auch auf CD-ROM erschienen.
[...]
Das "Handbuch Internet", herausgegeben von Achim Zechner, Gudula Feichtinger und Eckart Holzinger, soll sowohl dem interessierten Internet-Einsteiger als auch dem erfahrenen Anwender bei der effizienten Nutzung des Mediums unter die Arme greifen. So bietet man von den technischen Grundlagen wie Hardware, Software und Modem über Marketing, Homeshopping und PR im Netz bis hin zu den Internet-Providern, Web-Agenturen, Internet-Cafés und Österreichs Online-Medienszene eine Fülle von Informationen, um das Dickicht auf dem Daten-Highway ein wenig zu lichten. Eigene Kapitel wurden auch den rechtlichen Fragen (u.a. Urheberrecht und Strafrecht) im Zusammenhang mit dem Medium sowie einem "Sprachführer" gewidmet: Das "Lexikon des Interwelsch" erläutert alle Begriffe und Abkürzungen, deren Kenntnis für den Internet-User unerläßlich ist. [...]

 

CITY/PROGRAMMZEITSCHRIFT FÜR WIEN

Internet Lesestoff

[...]
Sehr wohl etwas Vernünftiges wissen die Autoren Gudula Feichtinger/Achim Zechner/Eckart Holzinger über das Internet zu sagen. Im Handbuch Internet (Falter Verlag, öS 165,-) bietet die digitale Dreifaltigkeit eine interessante und informative Basis für den "intelligenten Einstieg und erfolgreiche Präsenz im Internet". Der Handlungsbogen reicht von den technischen Grundlagen bis zu den rechtlichen Nöten von und mit der Online-Community.

 

HORIZONT AUSTRIA

Internet-Handbuch vom Falter

Die "Kleinen Schlauen" aus dem Falter Verlag begleiten uns mittlerweile durch fast alle Lebenslagen. Da wir uns derzeit viel im Cyberspace bewegen, haben sich Achim Zechner, Gudula Feichtinger und Eckart Holzinger gedacht: "Wißt ihr was, wir bringen noch im 96er Jahr ein Internet Handbuch heraus, quasi für den intelligenten Einstieg und eine erfolgreiche Präsenz im Internet!" Was herauskam, kann sich wahrlich sehen, vor allem aber lesen lassen. Denn - obzwar Vergleiche immer ein wenig hatschen - man kann guten Gewissens behaupten, es wurde mit Abstand das umfassendste Werk auf diesem Gebiet. Hier findet man wirklich all das, was man zum Thema Internet braucht, wissen will und ohnehin nie benötigt - von den technischen Voraussetzungen über die Gefahren bis hin zu rechtlichen Fragen und alle nur erdenklichen Möglichkeiten, dieses Medium zu nutzen. Einige Highlights daraus gefällig? Die wichtigsten Tips für eine schlechte Website auf Seite 40, sämtliche derzeit bestehende Möglichkeiten, via Internet einzukaufen auf Seite 84, alles über Mediaplanung im Internet auf Seite 107, Österreichs Online-Medienszene auf Seite 275, ein Rundgang durch die heimischen Internet-Cafés auf Seite 308 und selbstverständlich das unvermeidliche, aber großartig gemachte "Lexikon des Interwelsch" auf Seite 337.

 

EXTRADIENST

"Nette" Lektüre

Weil sich ein ordentlicher Text immer noch besser in einem entspannenden Wittmann-Fauteuil als vor einem kreuzschmerzproduzierendem Computerbildschirm einatmen läßt, liegt Internet-Lektüre vorzüglich gedruckt unter dem Weihnachtsbaum. Vier gute Beispiele.

Wer Falters "Handbuch Internet" versehentlich deshalb erwirbt, weil er ein austrifiziertes Web-Directory mit Komplettheitsanspruch anschaffen möchte, hat den Umschlagtext nicht sorgfältig genug gelesen. "Intelligenter Einstieg und erfolgreiche Präsenz im Internet" sind die Themen im kleinen Schlauen, und hierzu liefert Achim Zechner auch jede Menge Adressen, Daten, Fakten. Daß hochdotierte Vertreter von Net-Providern im Falter-Buch Erfahrungen, Erkenntnisse, Tips und Tricks publizieren, die sie ihren Kunden konsequent vorenthalten haben, ist bemerkenswert. Gleichzeitig machen eben diese Artikel das Handbuch interessant. Das angeschlossene Listing bietet ein schönes Panorama gegenwärtiger Provider, Web-Konzeptionisten, österreichischer Online-Medien, Net-Kaffeehäuser sowie -Schulen. [...]


 
inhalt | bestellung | presse-echo | handbuch '96 | mediadaten | contact


Web Design by PIXELWINGS - Wize & Dertschei